Uni Magdeburg macht sich in den Berufsinformationszentren mit Bachelor- und Masterstudiengängen bekannt

26.07.2006 -  

Die Berufsinformationszentren im Land sind um einige Informationen reicher. Das Institut für Berufs- und Betriebspädagogik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ist aktiv bei der Gestaltung von Bachelor- und Masterstudiengängen und will, dass es alle wissen.

Daniela Bremer, Studienberaterin des Instituts, hat alle wichtigen Informationen von B wie Bachelor of Science für Berufsbildung über D wie Duale Studiengänge bis hin zu M wie Master of Science zusammengetragen und gut sortiert. Ab sofort stehen sie in den Berufsinformationszentren Sachsen-Anhalts zu Informations- und Beratungszwecken zur Verfügung.
Der Bachelorstudiengang führt zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Nach drei Jahren haben die Studierenden den Bachelor of Science in der Tasche und können, wenn sie wollen, weiter machen. Der Bachelor ermöglicht ein Masterstudium und sogar die erste Staatsprüfung. Damit ist der Weg in die Berufsschulen des Landes frei. In welcher Fachrichtung studiert wird, ob IT, Metall-, Elektro- oder Bautechnik, entscheidet der Studierende selbst. Daniela Bremer bietet an: "Ich stehe gern beratend zur Seite und beantworte alle Fragen zu diesem Studienangebot."
Zu erreichen ist die Studienberaterin telefonisch unter 03 91 67-1 10 11 oder per E-Mail: daniela.bremer@gse-w.uni-magdeburg.de.

Sowohl für den Bachelor of Science für Berufsbildung als auch für die Masterstudiengänge für das Lehramt an berufsbildenden Schulen, für betriebliche Berufsbildung und Berufsbildungsmanagement und für den Master in International Vocational Education, bei dem Teile des Studiums in England absolviert werden, sind noch Plätze frei. Bewerbungen an der Universität Magdeburg sind noch bis zum 15. September 2006 möglich.

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster