Forschungsschwerpunkt „Automotive“ wird vorgestellt

05.07.2006 -  

Am Donnerstag, dem 6. Juli 2006, stellt die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg unter Federführung der Fakultät für Maschinenbau ab 9.00 Uhr den neuen Forschungsschwerpunkt "Automotive" im Büro- und Tagungscenter Rogätzer Str. 8 einer breiten Fachöffentlichkeit vor.

Nach Grußworten des Rektors, Prof. Klaus Erich Pollmann, und des Dekans, Prof. Karl-Heinrich Grote, präsentiert sich der von den ingenieurwissenschaftlichen Fakultäten der Universität getragene Forschungsschwerpunkt mit Detailvorträgen und einer Posterausstellung.

Derzeit konzentriert sich die Forschung auf die fünf "Cluster": Antriebe - Energiewandlung, Mechatronische Systeme - Mikrosysteme, Telematik - Kommunikation - Sicherheit sowie Fertigungstechnik - Werkstoffe - Tribologie und Virtuell Engineering. Vor ca. einem Jahr startete die Initiative zur Entwicklung dieses Forschungsschwerpunktes und inzwischen beginnt er sich, nicht zuletzt durch eine Anschubfinanzierung des Kultusministeriums des Landes Sachsen-Anhalts, zu etablieren.

Mit dieser Veranstaltung wird der Forschungsschwerpunkt "Automotive" erstmals in der Öffentlichkeit sichtbar. Zahlreiche Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und den beteiligten Ministerien werden die Auftaktveranstaltung mit großem Interesse verfolgen.

 


Die Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, über die Präsentationsveranstaltung des Forschungsschwerpunktes "Automotive" am Donnerstag, dem 06. Juli 2006, ab 9.00 Uhr im Büro- und Tagungscenter in der Rogätzer Straße 8 in Wort und Bild zu berichten.

Für weitere Fragen steht zur Verfügung: Prof. Dr.-Ing. Helmut Tschöke, Institut für Mobile Systeme, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Telefon: 0391 67-18712, Fax: 0391 67-12832, E-Mail: tschoeke@mb.uni-magdeburg.de

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster