Neue Trends in der Schüttgutfördertechnik

 Die Fachtagung "Schüttgutfördertechnik 2005" wird am 28. und 29. September 2005 im Hotel "Ratswaage" in Magdeburg durchgeführt. Die Veranstaltung, die bereits zum 10. Mal mit großer Resonanz stattfindet, steht in diesem Jahr unter dem Thema "Neue Trends in der Anlagenentwicklung". Veranstalter dieser traditionellen Tagung unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Friedrich Krause sind das gastgebende Institut für Förder- und Baumaschinentechnik, Stahlbau, Logistik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, der Lehrstuhl für Fördertechnik, Materialfluss, Logistik der Technischen Universität München, Leiter Prof. Dr. Willibald A. Günthner, und die Gesellschaft für Logistik und innovative Schüttgutfördertechnik mbH Magdeburg.

Die abwechselnd in Magdeburg und München durchgeführte Tagung soll Fachleuten aus Industrie und Forschung eine Plattform zu einem intensiven Wissens- und Erfahrungsaustausch in Form von Fachvorträgen, Produktpräsentationen und Diskussionen sein.

Thematische Schwerpunkte des Tagungsprogramms sind Schüttgutlogistik, Anlagen und Instandhaltung, Simulationen mittels der "Diskrete Elemente Methode" in der Schüttgutfördertechnik, Gutübergabestellen sowie Komponenten von Schüttgutanlagen. Ausgewiesene Experten stellen neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und praktische Erfahrungen, beispielsweise zur Bauteilüberwachung und zur Bestimmung der Restlebensdauer von Förderketten mittels Mikrosystemtechnik, zu innovativen Antriebskonzepten und -systemen oder zur Funktionsanalyse von Wendelförderern mithilfe der "Diskrete Elemente Methode" oder zum Einsatz der RFID und Telematik für die Instandhaltung von Schüttgutanlagen, vor. RFID (Radio Frequency Identificatio) ist eine innovative Gruppe von Identifikationssystemen, mit denen Daten übertragen werden, die auch verändert werden können und nach langen Nutzungsphasen noch verfügbar sind.


Nähere Auskünfte erteilt:
Dr. Peter Horn; Institut für Förder- und Baumaschinentechnik, Stahlbau, Logistik
Tel.: 0391 67-12625; E-Mail: peter.horn@masch-bau.uni-magdeburg.de

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster