Grenzenlose Mobilität im Bologna-Prozess

 Studierende und Forscher sind mobiler, flexibler und internationaler als je zuvor geworden. Die Hochschulen müssen sich im internationalen Wettbewerb um die besten Köpfe im globalen Wettbewerb bewähren. Wissen kennt keine geographischen Grenzen. Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union haben sich daher 1999 in Bologna das Ziel gesetzt, bis zum Jahre 2010 einen gemeinsamen europäischen Hochschulraum zu schaffen. Kernelement ist die Einführung eines überschaubareren Studiensystems mit europaweit vergleichbaren Abschlüssen.

Die Hochschulen auf ihrem Reformweg zu begleiten, veranstaltet der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) jährlich zwei Regionaltagungen zu den Mobilitätsprogrammen der EU SOKRATES und ERASMUS, in diesem Jahr gekoppelt mit einem Bologna-Tag. Eine der beiden Konferenzen findet am 19. und 20. September 2005 an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg statt. Betreut wird die Tagung vom Akademischen Auslandsamt/International Office der Magdeburger Universität.

Vor allem Fragen der Anerkennung im Ausland erbrachter Studienleistungen und im Ausland erworbener Studienabschlüsse werden im Mittelpunkt der Diskussion stehen. Zudem geht es um die Durchsetzung des European Credit Transfer Systems ECTS (Europäisches System zur Anrechnung von Studienleistungen) als Instrument zur Anerkennung im Ausland erbrachter Studienleistungen. Vorgestellt werden außerdem einige "best practice"-Beispiele der Ausführung und Umsetzung von Mobilitätsprogrammen wie durch das LEONARDO-Büro Sachsen-Anhalt mit Sitz an der Universität Magdeburg, das zu Beginn des Jahres für herausragende Leistungen bei der Vermittlung von Studierendenpraktika mit dem European Qualitiy in Mobility-Award ausgezeichnet worden ist.

Die Konferenz beginnt am Montag, dem 19. September 2005, um 14.00 Uhr und wird am 20. September 2005 um 9.00 Uhr fortgesetzt. Sie findet im Hörsaal 4, Gebäude 05, auf dem Campus am Universitätsplatz der Universität Magdeburg statt.


Ansprechpartnerin:
Angelika Meyer, Dezernat Akademisches Auslandsamt/International Office, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Telefon: 0391 67-18742, E-Mail: angelika.meyer@verwaltung.uni-magdeburg.de