Internationaler Service für Unternehmen

 Auslandserfahrung braucht heute fast jeder. Deutsche Unternehmen suchen zunehmend Berufsanfänger, die sich im Ausland in Studium und Praktikum mit fremden Kulturen auseinandergesetzt haben. Auch den Studierenden in Deutschland ist mit Blick auf ihre spätere Karriere kaum etwas so wichtig wie praktische Erfahrungen noch während des Studiums - das belegen neuere Studien. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) - mit seinem direkten Anschluss an das Netzwerk der International Association for the Exchange of Students for Technical Experience (IAESTE) - vermittelt seit über 50 Jahren Praktikumsplätze, und zwar sowohl für deutsche als auch für ausländische Studierende. Für das Jahr 2006 werden vom DAAD für angehende Ingenieur- und Naturwissenschaftler aus 80 Ländern wieder Praktikumsplätze (für 2 bis 12 Monate) gesucht!

Der Nutzen für die Unternehmen liegt auf der Hand: die Beschäftigung junger Ausländer ist ein vorzügliches Mittel, nachhaltige Verbindungen ins Ausland zu entwickeln. Die Praktikantinnen und Praktikanten können nach der Rückkehr in ihre Heimatländern als Mitarbeiter beziehungsweise als Kontaktpersonen eingesetzt werden.

Der Vermittlungsservice des DAAD im IAESTE-Programm, das in Deutschland vom Auswärtigen Amt und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert wird, kostet die Arbeitgeber nichts. Die Firmen, die sich am IAESTE-Programm beteiligen, zahlen lediglich die übliche Praktikantenvergütung. (DAAD-Pressemitteilung Nr. 63/2005 vom 24.10.2005)

Interessierte Arbeitgeber wenden sich bitte an das Akademische Auslandsamt der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Dezernent Dr. Uwe Genetzke, Tel.: 0391 67 18514 oder E-Mail: uwe.genetzke@verwaltung.uni-magdeburg.de

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster