2. Magdeburger Tag der Erziehung

 

Im Rahmen des Fortbildungsangebotes der Otto-von-Guericke-Universität für Lehrerinnen und Lehrer führt das Institut für Biologie der hiesigen Universität am Dienstag, dem 10. Mai 2005, den "2. Magdeburger Tag der Erziehung" durch. Zu der von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung und der Neurowissenschaftlichen Gesellschaft e.V. unterstützten Veranstaltung werden Pädagogen aller Schulformen sowie aus vorschulischen Erziehungseinrichtungen aus ganz Sachsen-Anhalt erwartet. In Zusammenarbeit mit Hirnforschern von der Charite Berlin wird in diesem Jahr der Schwerpunkt auf der Diskussion von Stressfaktoren und psychischen Erkrankungen sowie Lernstörungen liegen. Dabei werden die Wirkung und Verarbeitung von Stress beim Menschen ebenso thematisiert wie Untersuchungen am Tiermodell, die Auskunft über den Zusammenhang von Stress und Lernen geben können.

Das Programm ist unter http://www.uni-magdeburg.de/bio/ibio.html abrufbar. Aufgrund des großen Interesses an dieser Veranstaltung wird gebeten, sich per Fax: 0391 6263618 anzumelden, da die Plätze limitiert sind.

Die Veranstaltung beginnt 15:00 Uhr, Tagungsort ist das Leibniz-Institut für Neurobiologie, Brenneckestraße 6, Magdeburg.