30 Studis aus aller Welt zum 24. Deutschkurs in Magdeburg

Vom 11. August bis 30. August weilen 30 Germanistikstudenten u. a. aus Armenien Kasachstan, den USA, Polen, Bulgarien, Italien und Spanien an der Magdeburger Universität, die in diesem Jahr zu ihrem 24. Hochschulferienkurs eingeladen hatte.

Der dreiwöchige Kurs bietet sprachpraktische und phonetische Übungen und Literaturseminare an. Unser Ziel ist, dass die Studenten ihre Kenntnisse in der deutschen Sprache und Literatur erweitern und unser schönes Land Sachsen-Anhalt kennen lernen, sagte Doris Fandler, Geschäftsführerin des Sprachenzentrums der Universität. Gleich zu Anfang gab es einen Einstufungstest. In drei Gruppen mit unterschiedlichem Leistungsniveau wird gelernt und gearbeitet. Auch Landeskunde steht in dem Ausbildungsprogramm der Germanistikstudenten.

Natürlich wird nicht nur gelernt, es gibt auch ein Rahmenprogramm mit Exkursionen nach Wittenberg, Weimar und in den Harz sowie die Gelegenheit, das Magdeburger Stadt- und Kulturleben kennen zu lernen. Auch eine Einladung in eine deutsche Familie soll das gegenseitige Verständnis zwischen den Völkern und ihren unterschiedlichen Kulturen fördern.

Organisiert und durchgeführt wird der Kurs vom Sprachenzentrum der Universität.
Der Kurs kostet 660 Euro, für einige Teilnehmer wird die Kursgebühr auch über Stipendien des Deutschen Akademischen Austauschdienstes finanziert.

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster