Einladung zur Antrittsvorlesung von Professor Michael Schilling

Einer guten akademischen Tradition der Otto-von-Guericke-Universität folgend, lädt die Fakultät für Geistes- Sozial- und Erziehungswissenschaften am Mittwoch, dem 30. Juni 1999, zur Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Michael Schilling ein. Der Professor für Ältere Deutsche Literatur spricht zum Thema: "New Philology und Carmina Burana". Die Carmina Burana ist eine der größten Sammlungen mittelalterlicher Lyrik. Sie enthält 318 meist anonyme deutsche und lateinische Dichtungen, die um 1230 im heutigen Österreich entstanden sind. Überliefert im Codex Buranus, wurde sie erst 1803 im Stift Benediktbeuren entdeckt und von dem Komponisten Carl Orff (1895-1982) vertont. "New Philology" ist eine neue Methode in der Mittelalter-Philologie, die seit Beginn der 90er Jahre die Textkritik sowohl auf auf Texttheorie als auch Textgeschichte bezieht.

Die Vorlesung beginnt am 30. Juni um 18.00 Uhr im Gebäude 40, Raum 427, Virchowstr. 24. Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich dazu eingeladen.

Michael Schilling lehrt seit 1995 an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Seine Lehr- und Forschungstätigkeit umfaßt Themen der deutschen Literatur vom 12. bis zum 20. Jahrhundert. Er widmet sich insbesondere den Beziehungen zwischen Bild und Text, zwischen Literatur und Architektur sowie Umwandlungen von erzählenden in dramatische Texte. Besonders gern beschäftigt sich der Altgermanist mit der Edition und Kommentierung älterer Texte, die so dem Vergessen entrissen und der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht werden.

Mit den Antrittsvorlesungen stellen sich neuberufene Professoren ihren Kollegen und Studierenden sowie der interessierten Öffentlichkeit vor.

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster