Wenn die Flammen züngeln

Feuer! Ein Warnruf, der oft Entsetzen auslöst. Um so wichtiger ist es, vorbereitet zu sein und im Ernstfall zu wissen, was zu tun ist. Dies einmal praxisnah zu proben, hatte die Abteilung Arbeitssicherheit und Umweltschutz vom Dezernat Technik und Bauplanung der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg heute (16. Juni 1999) um 10 Uhr im neuen Gebäude der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft eine Rettungs- und Evakuierungsübung anberaumt. Mit einem Rauchentwickler wurde ein Brandherd im mittleren Gebäudeteil simuliert. Vom Dach mußte eine Person gerettet werden. "Überprüft werden sollten mit der Übung u.a. die installierte Brandmelde-Technik im Neubau, die Handhabung des aufgestellten Rettungs- und Evakuierungsplans für das Gebäude bei laufendem Lehrbetrieb sowie das Verhalten der sich im Gebäude aufhaltenden Personen", informierte Abteilungsleiter Ulrich Stresow.
Für die örtliche Feuerwehr war die Übung eine gute Gelegenheit, die Gegebenheiten des neuen Gebäudes kennenzulernen sowie die Möglichkeiten zur Nutzung ausgewiesener Zufahrtswege für die Rettungswagen zu überprüfen.

Die gesamte Aktion wurde auf Video- und Foto festgehalten. Auf Tonband sind der zeitliche Ablauf der Übung sowie die Reaktionen der Personen im Gebäude protokolliert. Diese Aufzeichnungen werden in den kommenden Wochen gemeinsam mit Vertretern der örtlichen Feuerwehr von Mitarbeitern der Abteilung Arbeitssicherheit und Umweltschutz der Universität ausgewertet.

 

Letzte Änderung: 30.03.2016 - Ansprechpartner: Webmaster