Drahtloser Zugriff auf das Internet

Am Donnerstag, dem 17. Juni 1999, 18.00 Uhr, sprechen Birgit Kreller und Andreas Ebert, beide Siemens AG München, an der Magdeburger Universität zum Thema "Anwendungen für drahtlosen Zugriff auf das Internet - Anforderungen, Architekturen, Technik", ein Problem das Experten und Laien gleichermaßen beschäftigt. Es ist sicher nur eine Frage der Zeit, bis diese Technik zu erschwinglichen Preisen für jedermann produziert werden kann.

Die Veranstaltung wird von der GI-Regionalgruppe Magdeburg vorbereitet, die mit interessanten Vorträgen Informatiker aber auch Informatik interessierte Personen ansprechen möchte. Bis zum Jahresende werden von der Regionalgruppe weitere Vorträge u.a. zu den Themen Electronic-Commerce und Linux angeboten.

Der Vortrag der beiden Fachleute gibt einen Überblick über den Stand der Technik bei drahtlosen Netzen und mobilen Endgeräten sowie den sich daraus ergebenden Anforderungen an die Software. Auch Softwarearchitekturen zur Unterstützung mobiler Geräte sowie einige darauf basierende Anwendungen stellen die Referenten vor.

Fortschritte in der Miniaturisierung von Computern sowie billigere und schnellere drahtlose Netze ermöglichen eine immer stärkere Nutzung von Internetdiensten von mobilen Geräten aus, angefangen beim Handy mit Microbrowser bis hin zum Notebook. Dabei besitzen drahtlose Netze in Verbindung mit kleinen Endgeräten aber ganz andere Eigenschaften als fest installierte Netze mit leistungsfähigen Endgeräten. Diese Anforderungen müssen bei der Entwicklung der Software für mobile Geräte berücksichtigt werden. Außerdem entsteht durch die Nutzung von ortsabhängigen Informationen eine ganz neue Klasse von Anwendungen.



Die Veranstaltung findet am Donnerstag, dem 17. Juni 1999, 18.00 Uhr, Gebäude 03 (vormals G), Raum 308/Universitätscampus, statt. Wie immer ist der Eintritt frei und interessierte Gäste sind herzlich willkommen.

Weitere Auskünfte erteilt gern: Michael Hoeding, Tel: (0391) 67-12220,
e-mail: hoeding@iti.cs.uni-magdeburg.de