http://www.ovgu.de/search

Prof. Kienle

Prof. Dr.-Ing. Achim Kienle

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik (FEIT)
Institut für Automatisierungstechnik (IFAT)
Gebäude 07, Universitätsplatz 2, 39106, Magdeburg, Gebäude 07, Raum 101
Tel.: +49 391 67 58523
Fax: +49 391 67 41186

Prof. Dr.-Ing. Achim Kienle

Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik (FEIT)
Institut für Automatisierungstechnik (IFAT)
Gebäude 07, Universitätsplatz 2, 39106, Magdeburg, Gebäude 07, Raum 101
Tel.: +49 391 67 58523
Fax: +49 391 67 41186
Projekte

Aktuelle Projekte

Abgeschlossene Projekte

publikationen
Zurzeit sind keine Publikationen verfügbar ...
Kooperationen
  • Prof. Dr.-Ing. Stefan Heinrich, TU Hamburg-Harburg
  • Prof. Dr.-Ing. Udo Reichl, OvGU Magdeburg & MPI Magdeburg
  • Jun.-Prof. Dr. rer. nat. Timo Frensing, OvGU Magdeburg & MPI Magdeburg
  • Dr. V. Tulski, Moscow Power Engineering Institute
  • Prof. Alain Vande Wouwer, University of Mons
  • Prof. Dr.-Ing. Evangelos Tsotsas, OvGU Magdeburg
  • apl. Prof. Dr.-Ing. Michael Mangold, MPI Magdeburg
  • Jun.-Prof. Dr. Dennis Michaels, TU Dortmund
Profil
Die Forschungsarbeiten der Arbeitsgruppe von Prof. Kienle am Lehrstuhl für Automatiserungstechnik/Modellbildung der Otto-von-Guericke-Universität und dem Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme in Magdeburg beschäftigen sich mit der Analyse, Synthese und Regelung komplexer Systeme. Dazu werden Methoden und Werkzeuge für die rechnergestützte Modellierung und Simulation, die nichtlineare Analyse, die optimale Prozessgestaltung und die Prozessführung entwickelt. Die Hauptanwendungsgebiete betreffen neben chemischen Prozessen in zunehmendem Maße auch Energiesysteme und ausgewählte Fragestellungen aus dem Bereich der Systembiologie. Aktuelle Anwendungsbeispiele aus dem Bereich der chemischen Prozesse sind: Partikelbildende Prozesse (Kristallisation und Wirbelschichtsprühgranulation), chromatographische Prozesse sowie kombinierte Reaktions- und Stofftrennprozesse (Reaktion und Destillation oder Reaktion und chromatographische Trennprozesse). Aktuelle Anwendungsbeispiele aus dem Gebiet der Energiesysteme betreffen Brennstoffzellensysteme sowie das optimale Energiemanagement in Produktionssystemen. Aktuelle Fragestellungen aus dem Bereich der Systembiologie betreffen Untersuchungen zur Modellierung der Influenza Virusreplikation in Säugerzellen und zur nichtlinearen Dynamik zellulärer Systeme.
Service
Beratung und Gutachten zu:
  • Analyse, Synthese und Regelung komplexer Systeme
  • Methoden und Werkzeuge für die rechnergestützte Modellierung und Simulation
  • nichtlineare Analyse, Prozessgestaltung und Prozessführung

Hauptanwendungsgebiete
  • chemische Prozessen
  • Energiesysteme
  • Systembiologie
Vita
Wissenschaftlicher Werdegang:
1983-1989   Studium der Verfahrenstechnik mit Schwerpunkt Systemdynamik/ Regelungstechnik an der
    Universität Stuttgart, Diplom-Ingenieur
1989-1998   Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Systemdynamik und  Regelungstechnik der
    Universität Stuttgart bei Prof. E.D. Gilles
1997             Promotion zum Thema "Nichtlineare Wellenphänomene und Stabilität stationärer Zustände in
    Destillationskolonnen"
seit 1998      Leiter der Fachgruppe "Prozesssynthese und Prozessdynamik" am Max-Planck-  Institut für
    Dynamik komplexer technischer Systeme in Magdeburg
2002             Habilitation zum Thema "Nichtlineare Dynamik verfahrenstechnischer Prozesse"  an der Fakultät
    für Maschinenbau der Universität Stuttgart
2002             Ruf auf den Lehrstuhl für Automatisierungstechnik/ Modellbildung der Otto-von-Guericke-
    Universität Magdeburg
2002             Ruf auf den Lehrstuhl für Prozess- und Anlagentechnik an der Technischen Universität Hamburg-
    Harburg
seit 2002      Professor für Automatisierungstechnik/ Modellbildung der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
2007             Ernennung zum auswärtigen wissenschaftlichen Mitglied des Max-Planck-Institutes in Magdeburg

Sonstiges:
2001-2002   gewähltes Mitglied im Wissenschaftlichen Rat der Max-Planck-Gesellschaft
seit 2003       Leiter des Fachgremiums "Populationsdynamische Modellierung disperser und  polymerer Systeme"
    im Kompetenznetz Verfahrenstechnik Pro3
seit 2004       Mitglied im Dechema-Arbeitsausschuss "Prozesssimulation und  Prozesssynthese"
2005-2006   stellvertretender Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik  der Otto-von-
    Guericke-Universität Magdeburg
2006-2008    Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Otto-von-Guericke-Universität
    Magdeburg
seit 2008       Ernennung zu einem der drei Sprecher des Exzellenzschwerpunktes   "Dynamische  Systeme in
    Biomedizin und Prozesstechnik" des Landes Sachsen-Anhalt
Presse

Letzte Änderung: 29.11.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: