Bedingungen und fremdsprachliche Voraussetzungen

  • Immatrikulation, als Vollzeitstudierende/r, in einem der für den gewünschten Austauschplatz passenden Studiengang der OVGU;
  • Bachelor-Studierende sind nach erfolgreicher Vollendung des ersten Studienjahres förderfähig.
      Optimal hinsichtlich des Studienverlaufes ist eine Mobilität meist im/ab 3. Studienjahr.
  • Master-Studierende können grundsätzlich ab dem ersten Studiensemester am ERASMUS-Programm teilnehmen;

  • Nachweis von ausreichend guten Kenntnisse der Sprache, in der die Lehrveranstaltungen an der Gasthochschule angeboten werden.
    Im Fall von Englisch als Unterrichtssprache: Zum Zeitpunkt Ihrer Bewerbung um einen ERASMUS-Platz ist ein UNIcert III-Zertifikat Englisch der optimale Nachweis; alternativ genügt für die Bewerbung der Nachweis von Abiturkenntnissen mittels einfacher Kopie des Abiturzeugnisses (sowie ggf. verfügbarer zusätzlicher Nachweise) unter den Voraussetzungen, dass das letzte Schuljahr mit benotetem Englisch-Unterricht nicht mehr als 3 Jahre zurückliegt und dass der Durchschnittswert der in den letzten beiden Schuljahren nachgewiesenen Englisch-Punkte  mind. 10 Punkte beträgt. Auch nicht länger als 5 Jahre zurückliegende High School Year-Bestätigungen oder ähnliche Sprachstandsnachweise können für die ERASMUS-Bewerbung akzeptiert werden. Andernfalls ist mit der Bewerbung um den Auslandsstudienplatz ein Sprachnachweis des Sprachenzentrums der OVGU einzureichen, den Sie am OVGU-Sprachenzentrum (SPRZ) erhalten. Informieren Sie sich rechtzeitig beim SPRZ über freie Test-Termine.
    Ausnahme: Studierende  komplett englischsprachiger Studiengänge sind vom Nachweis der englischen Sprachkenntnisse befreit und laden an entsprechender Stelle der Online-Bewerbung ihre aktuelle Notenübersicht hoch, aus der anhand der englischsprachigen Lehrveranstaltungstitel die komplette Englischsprachigkeit des Studiums hervorgeht. Diese Befreiung gilt nicht für die Partneruniversität Nottingham (GB), die TOEFL-/IELTS-Nachweis grundsätzlich fordert.
    Für Studienziele in Frankreich, Italien, Spanien ist in der ERASMUS Online-Bewerbung nicht nur ein Englisch-Sprachnachweis einzureichen, sondern für Französisch/ Italienisch/ Spanisch auch Sprachkenntnisse auf mind. B1-Niveau des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen, im Fall von Portugal auf mind. A1-Niveau, nachzuweisen. (Geringere Kenntnisse sind nur im Ausnahmefall akzeptabel, wenn an der Wunsch-Hochschule nachweislich die Lehre durchgängig auf Englisch erfolgt, was in den genannten Ländern eher selten der Fall ist.) Der Sprachnachweis erfolgt am einfachsten mittels Sprachnachweis des Sprachenzentrums der OVGU, den Sie nach einem Sprachtest erhalten. Informieren Sie sich rechtzeitig beim SPRZ über freie Test-Termine.
    Wer nicht über die erforderlichen Sprachkenntnisse verfügt, sollte spätestens im Oktober des Jahres, das dem ERASMUS-Bewerbungsschluss (01. Februar) vorausgeht, einen Sprachkurs am SPRZ starten und jede Möglichkeit nutzen, sich die nötigen Kenntnisse nachweisbar anzueignen. Studierende, die im Rahmen von SPRZ-Kursen ein UNIcert-Sprachzertifikat erwarben, haben damit die entsprechende Sprachstandsbestätigung erworben.
    Bedenken Sie bitte, dass die erforderlichen Sprachnachweise nicht zur Diskussion stehen. Die Partnerhochschulen werden sie im späteren dortigen Bewerbungsverfahren ab April auf jeden Fall verlangen.

  • Jede/r ERASMUS-Studierende ist verpflichtet, an der Gasthochschule Kurse im Umfang von 30 ECTS pro Semester zu belegen und abzuschließen. Zu diesen 30 ECTS können auch an der Gasthochschule zu besuchende Sprachkurse gehören. Das 30-ECTS-Erfordernis ist eine Vorgabe des ERASMUS+ Programms, unter dem Studierende den ERASMUS+-Status und die Förderleistungen erhalten. Die evtl. von diesem ERASMUS-Erfordernis abweichenden ECTS-Vorgaben Ihres Fachbereiches bezüglich des geplanten Auslandsaufenthalts und der Umfang anzuerkennender Auslandskurse sind mit dem Fachbereich rechtzeitig zu klären. Studierenden, die aus dem beendeten ERASMUS-Aufenthalt keine absolvierten ECTS nachweisen, kann rückwirkend der ERASMUS-Status sowie die bereits ausgereichte finanzielle Förderung entzogen werden.

Letzte Änderung: 22.10.2019 - Ansprechpartner: M. Sc. Anne Schulze