Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 
Banner Weltkugeln
 

P.R.I.M.E.

Postdoctoral Researchers International Mobility Experience (P.R.I.M.E.)

 

Zielgruppe dieses neuen DAAD-Programms sind deutsche und internationale Postdoktoranden, die an einer deutschen Hochschule promoviert haben und ihre Zukunft in Deutschland sehen. Die Antragsteller dürfen sich innerhalb der letzten drei Jahre nicht länger als zwölf Monate im gewünschten Zielland aufgehalten haben.

Mehr Informationen zu diesem Programm.

Struktur
Dauer

Insgesamt 18 Monate. Während des Auslandsaufenthaltes sollen die Geförderten im regelmäßigen Kontakt zur deutschen Hochschule stehen, damit sie in die Entwicklungen an der deutschen Hochschule einbezogen sind und ihre Integration optimal vorbereiten können.

Förderung

Es werden die Anstellung an der deutschen Hochschule und eine Reisekostenpauschale für den Geförderten und mitreisenden Ehe- bzw. Lebenspartner finanziert.

Antrag

Die Antragstellung erfolgt durch den Postdoktoranden in enger Absprache mit der deutschen und der ausländischen Gasthochschule. Die Antragstellung ist einmal jährlich mit einer Frist zum 01.Februar möglich. Die Förderung beginnt jeweils am 1. September.

Vorteile für die Hochschule

Verlauf einer Antragstellung

Als erstes kontaktiert der Antragsteller den  entsprechenden Ansprechpartner der Hochschule, wofür diese zunächst beim P.R.I.M.E.-Programm registriert sein muss. Der Ansprechpartner stellt den Kontakt zum gewünschten Institut, Lehrstuhl oder Fachbereich her. Der Fachbereich und der Antragsteller erstellen ein Konzept für die Anbindung an den Fachbereich und entwickeln einen Förderantrag, welcher über das Antragsportal beim DAAD eingereicht wird. Im Falle einer Förderung erhält die deutsche Hochschule einen Zuwendungsvertrag.

Bewerbungsunterlagen

Letzte Änderung: 29.06.2016 - Ansprechpartner: Webmaster